Fokussiersysteme MTF-1

 

 

Abbildung

folgt

 

 

                                                            MTF-1
Hauptspiegelfokussierende Teleskope haben immer, mehr oder weniger, mit dem so genannten Hauptspiegelshifting beim Fokussieren zu kämpfen. Dies ist eine oft sehr ärgerliche Eigenschaft der Schmidt-Cassegrain oder Maksutov Teleskope. Das Fokussieren ist ein Geduldspiel. Vor und zurück solange bis es leidlich passt. Einige Hersteller sind nun dazu übergegangen Spiralfedern hinter den Hauptspiegel zu postieren um einen ständigen Druck auf die Spiegelzelle von hinten auszuüben. Das hilft etwas, ist aber nicht ausreichend. Diese Anwendung ist meiner Meinung sogar eher fraglich, da eben ständig ein relativ leichter, aber doch ein Druck auf die Hauptspiegelzelle ausgeübt wird. Das Feststellen des vorfokussierten Hauptspiegels durch Klemmung ist eine gute Sache, ist aber nur bei manchen neueren Geräten in der gehobenen Preisregion beinhaltet. Was machen aber all diejenigen die sich ihr SC schon früher gekauft haben?
Wir haben die Lösung!
Unser neues, manuell Axialgelagertes Fokussiersystem „MTF-1“arbeitet nicht nur wesentlich feiner in der Fokussierung (etwa 100%), sondern nimmt bei der gesamten Einheit ganz wesentlich das Shifting heraus. Am Stern geprüft sind das etwa 60% Minimierung. Es funktioniert fast wie eine variable Klemmung. Außerdem werden hier nur sehr geringe Mengen an temperaturbeständigem Hochleistungsfett verwendet. Nicht wie bei so manchem Hersteller mit Unmengen an zähem Fett um Präzision vorzutäuschen. Dieses Fett verdampft im laufe der Zeit und lagert sich an den Spiegeln ab. Das ist also keine gute Idee.
Der Clou ist außerdem, dass jeder mit halbwegs mechanischen Kenntnissen sich den „MTF-1“ selbst in sein Teleskop als Baugruppe einbauen kann. Eine ausführliche Anleitung ist selbstverständlich dabei.
Auf Anfrage kann der „MTF-1“ für fast alle Hauptspiegelfokussierenden Teleskope hergestellt werden.

 

 
 

Technische Änderungen der fotografierten Details in den Abbildungen bleiben im Sinne konstruktiver und der Verbesserung dienender Belange vorbehalten.